Manuelle_Therapie

Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Handgrifftechniken, die dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule, bzw. eine Störung in der Muskulatur zu lokalisieren und zu analysieren. Dieser Befund dient als Grundlage für die therapeutischen Handgriffe, die wir als sogenannte Mobilisation, TP­Technik durchführen.

Die Manuelle Therapie ist besonders wirkungsvoll und zugleich schonend für:

Gelenke der Extremitäten

Gelenke der Wirbelsäule

Kopf­ und Kiefergelenke

Gelenke am Brustkorb und Becken

Muskulatur

Um die Manuelle Therapie anwenden zu können, sind besondere Qualifikationen notwendig, über die wir in unserer Praxis verfügen:

Qualifikationen

Die erforderliche Ausbildung zur Erlangung folgender Qualifikation erstreckt sich über einen Zeitraum von drei Jahren mit 300 Unterrichtseinheiten (Orthopädische Medizin/Manuelle Therapie bei Eden­Reha GmbH – Lessingstraße 39­41, 93093 Donaustauf.) Unsere Thearpeuten haben das absolviert und beinhalteten die Vermittlung von umfangreichen theoretischen und praktischen Kenntnissen.

Hinzu kommen zahlreiche spezielle manuelle Ausbildungen, die das Repertoire an Behandlungsmethoden und ­techniken kontinuierlich erweitern:

Methoden

  • Craniomandibuläre Techniken: für das Kiefergelenk und umliegende Strukturen
  • Komplexe Behandlungen von Wirbelsäule, Gelenken und Muskeln
  • spezielle manuelle Methoden für Sehnen, Fascien, periphere Nerven, Bandscheiben, Bindegewebe und Vernarbungen der Haut

Die fachkundige Anwendung dieser modernen Therapieformen steigert den Erfolg von konservativen Behandlungen deutlich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen